Projektverlauf und Meilensteine

Was passiert im Projektzeitraum bis September 2021?

Februar 2019 | Fragebogen

Im Moment wird der Fragebogen getestet und überarbeitet. Aus Gesprächen mit den Projektmitwirkenden und nach Auswertung des Fragebogens zeigen sich repräsentative Themen für den ländlichen Raum der Engagementförderung.

Weitere Themen – losgelöst vom ländlichen Raum – beziehen sich auf Fragen zum Engagement und zur Zusammenarbeit.

Gemeinsam sollen im Rahmen des Projektes Antworten erarbeitet werden und in das Handbuch einfließen. Ziel ist es, dass andere Organisationen des ländlichen Raums durch den Fragebogen, das Handbuch und evtl. Begleitung durch die Akademie, selbstgesteuert Engagementförderung in ihrer Organisation weiterentwickeln, neue Engagierte finden und binden, um damit ihre Organisationen zu stärken und so die Lebensattraktivität im Dorf und Umgebung zu erhalten und zu verbessern

Februar 2019 | Auftaktworkshop

Die Begleitgruppe hat sich im Januar 2019 um den Bürgerhafen Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) erweitert. Damit nehmen nun neun Organisationen am Projekt VOLISCO teil.

Am 23. Februar erhielten alle teilnehmenden Organisationen den Raum und die Möglichkeit, die anderen Mitglieder der Begleitgruppe persönlich kennen zu lernen.

Zukünftig werden sie sich in regelmäßigen Abständen treffen - analog und online - und über ihre Erfahrungen berichten, um Rückmeldungen zum erarbeiteten Material zu geben und dieses vorab online zu testen und anzuwenden.



Dezember 2018 | Begleitgruppe

Wir freuen uns, dass sich acht interessierte Organisationen gefunden haben, die das Projekt begleiten!

Folgende Organisationen und Projekte arbeiten mit dem jetzigen Stand bei VOLISCO mit: die Evangelische Landjugend (Bayern), die Ortsgruppe Guben der Volkssolidarität Spree-Neiße e.V. und der Landesverband Brandenburg e.V. (Brandenburg), der Power On e.V. (Mecklenburg-Vorpommern), das Jugendrotkreuz und die Caritas Konferenz Ovenhausen (Nordrhein-Westfalen) sowie die Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt und die Stiftung Leben in der Hohen Börde (Sachsen-Anhalt).

Einander vorgestellt wurden die Teilnehmenden in einem ersten kurzen Online-Treffen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu VOLISCO und zu den im Rahmen des Projektes entstandenen Materialien und Anwendungen? Benötigen Sie mehr Informationen über unsere Arbeit und Ziele?

Dann nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf!

Projektbüro VOLISCO
c/o Akademie für Ehrenamtlichkeit
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin

Telefon: +49 30 2399 7796
E-Mail: clausner@ehrenamt.de

Ich bin damit einverstanden, dass oben stehende Daten entsprechend der Datenschutzerklärung in einem automatisierten Verfahren erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.